Die deutschen Minderheiten Europas treffen sich in Eupen



Die deutschen Minderheiten in Europa besuchen die Deutschsprachige Gemeinschaft in Belgien 


Laut Prof. Christoph Pan, der mit seinen Handbüchern: "Volksgruppen in Europa. Ein Handbuch. 2000. und Minderheitenrechte in Europa. Handbuch der europäischen Volksgruppen. 2002" die Standardwerke zur empirischen Bezifferung der Minderheiten in Europa herausgegeben hat, leben in den meisten europäischen Staaten als Minderheiten die Roma (in 28 Ländern), gefolgt von deutschsprachigen Minderheiten (in 22 Ländern), und russischen Minderheiten (9 in europäischen und 7 in asiatischen Ländern.)

Die Mehrzahl der deutschen Minderheiten sind in der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen, dem größten Dachverband der autochthonen Minderheiten in Europa, organisiert. Diese Minderheiten haben sich mit der Arbeitsgemeinschaft deutscher Minderheiten (AGDM) ein informelles Gremium unter dem Dach der FUEV geschaffen. Die AGDM trifft sich einmal im Jahr.

Eine entsprechende Arbeitsgemeinschaft gibt es auch für die slawischen Minderheiten in der FUEV.

Die AGDM tagt vom 20. bis 23. Oktober 2011 in Eupen, bei der deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien.

Hier eine Übersicht der teilnehmenden Minderheiten in Eupen.

1. Dänemark 
2. Ungarn 
3. Polen 
4. Estland 
5. Lettland 
6. Slowenien 
7. Russland 
8. Ukraine 
9. Tschechien 
10. Moldawien 
11. Kroatien 
12. Kasachstan 
13. Georgien 
14. Frankreich 
15. Rumänien 
16. Kirgisistan 

Eine Übersicht aller deutschen Minderheiten in Europa bietet die FUEV-Seite für die deutschen Minderheiten (AGDM-Portal):

Weitere Informationen zum Programm und der AGDM in Eupen finden sich hier.


Vorsitzende der AGDM waren 
• Dr. Karl Mitterdorfer (Südtiroler in Italien) 1990 - 1994,
• Hermann Heil (Nordschleswiger in Dänemark) 1994 - 1999,
• Hans Heinrich Hansen (Nordschleswiger in Dänemark) 2000 - 2007,
• Dr. Koloman Brenner (Ungarndeutscher) ab 2007.

Die AGDM - Jahrestagungen wurden an folgenden Orten durchgeführt:
• Bildungsstätte »Der Heiligenhof« in Bad Kissingen 1991 - 1999,
• Europäische Akademie Sankelmark 2000 - 2003
• Opole / Oppeln / Polen 2004,
• Europäische Akademie Sankelmark 2005
• Pécs / Fünfkirchen / Ungarn 2006,
• Jugendhof Knivsberg / Dänemark 2007,
• Kosice / Kaschau / Slowakei 2008,
• Gyula / Jula / Ungarn 2009,
• Uljanowsk / Rußland 2010.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen