Historisches Medien-Haus in Apenrade

Foto: Der Nordschleswiger / Karin Riggelsen

Die sehr informative Beilage im „Der Nordschleswiger“ vom vergangenen Sonnabend, dem 8. November“ aus Anlass der Eröffnung des neuen „Medien-Hauses“ in Apenrade gibt einen kompakten Einblick in die Pressegeschichte der deutschen Minderheitenzeitung nach dem Krieg. 

Der neu renovierte Bau an der Schiffbrücke, der neben der Tageszeitung der deutschen Minderheit, "Der Nordschleswiger", auch die Redaktion der dänischen Regionalzeitung Jydske Vestkysten beheimaten wird, ist ein eindrucksvolles Beispiel für die vorbildliche Lösung der Minderheitenfrage in Dänemark. 

Sehen sie hier Fotos der Nordschleswiger-Fotografin Karin Riggelsen und 

hier gibt es den historischen Hintergrund von dem ehemaligen Chefredakteur und primus motor dieses beeindruckenden baulichen Erfolges, Siegfried Matlok.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen