Minderheiten in Deutschland laden zur Konferenz nach Berlin


Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk, lädt gemeinsam mit dem Minderheitenrat der vier autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen Deutschlands, am 26. November 2014  zur Konferenz “Charta-Sprachen in Deutschland – Ein Thema für alle!” in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin ein. Der Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert MdB hat die Schirmherrschaft übernommen.

Die Konferenz setzt den Startpunkt für eine von Bund, Ländern, Minderheiten und Niederdeutsch-Sprechern gemeinsam zu entwickelnde sprachenpolitische Ausrichtung für die Charta-Sprachen in Deutschland, in der sich die gemeinsame Verantwortung widerspiegeln wird. Dazu hat der Minderheitenrat Deutschlands im Vorfeld der Konferenz das Papier “Charta-Sprachen in Deutschland – Gemeinsame Verantwortung” entworfen und mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk MdB abgestimmt.

Quelle:
Minderheitenrat / Minderheitensekretariat

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen