In Katalonien wird aufs Tempo gedrückt. Mit Siebenmeilenstiefel Richtung Unabhängigkeit


Regierungschef Artur Mas hat angekündigt, dass es sein Ziel sei, in Laufe von 18 Monaten einen unabhängigen Staat Katalonien zu gründen. Das wird in Madrid auf wenig Gegenliebe stoßen. 

Nach der am 9. November 2014 durchgeführten "Befragung" zur Unabhängigkeit, die eine überwältigende Mehrheit für eine Loslösung von Spanien ergab, wurde der Regierungschef Kataloniens von der Staatsanwaltschaft angeklagt: unter anderem wegen "Rechtsbeugung" und "Amtsanmaßung". 

Maß schlägt vor, eine Neuwahl in der Region mit einem offiziellen Unabhängigkeitsreferendum zu verbinden. Er hat dabei - so kann man vermuten - nicht nur die Unterstützung der Mehrheit der Bürger, sondern auch fast aller Parteien. 

Quelle

(01.12.2014)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen