Peter Iver Johannsen in den Stiftungsrat der „Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“

Peter Iver Johannsen und Hartmut Koschyk 

In Berlin hat die konstituierende Sitzung des neu berufenen Stiftungsrates der Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland stattgefunden. Dem neu konstituierten Stiftungsrat gehören neben dem Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, als Stiftungsratsvorsitzenden, der langjährige Generalsekretär des Bundes der Nordschleswiger, Herr Peter Iver Johannsen, der Geschäftsführer der Hoff Kommunikation GmbH, Herr Florian Weisker, der Unternehmer Herr Jörn Linster und Herr Thomas Kropp, Senior Vice President der Deutschen Lufthansa AG, an.

Die „Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“ wurde vom saarländischen Unternehmer Dr. jur. Kurt Linster im Jahre 2004 errichtet. Die Stiftung fördert Maßnahmen, die dem Erhalt der deutschen Sprache und Kultur sowie der Völkerverständigung dienen. Es werden unter anderem der Jugend-, Schüler-, und Studentenaustausch gefördert, Kongresse, Vortragsveranstaltungen und Seminare durchgeführt und Kulturprojekte deutschsprachiger Medien im Ausland gefördert. Auch werden deutsche Schulen und Kindergärten im Ausland finanziell unterstützt und humanitäre Hilfe für bedürftige Deutsche im Ausland geleistet.

Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung des Bundesbeauftragten Hartmut Koschyk.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen