Düppel 1864 - INTERREG - Abschluss


Das deutsch-dänische Grenzland stand 2014 im Zeichen des Gedenkens an den deutsch-dänischen Krieg und die Schlacht zu Düppel im Jahre 1864.  

Auf Initiative des Regionsbürgermeisters Carl Holst wurde 2014 mit finanzieller Unterstützung des INTERREG-Programms zahlreiche Aktionen durchgeführt. Ministerin für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein, Anke Spoorendonk, zieht Bilanz  und in einem Video werden die Höhepunkte des abgelaufenen Jahres gezeigt


Ich danke der Region Syddanmark und ihrem Regionsvorsitzenden Carl Holst, der die Initiative für dieses gemeinschaftliche Projekt ergriffen hat. Gemeinsam mit dem Land Schleswig-Holstein, der IHK zu Flensburg und vielen anderen Kooperationspartnern ist diese herausragende Aktionsform für die Verständigung der Menschen geschaffen worden. Als sichtbarer Fixpunkt ist die repräsentative Anteilnahme an den Feierlichkeiten zur 150-jährigen Wiederkehr der Schlacht auf den Düppeler Schanzen zu werten: Ministerpräsident Torsten Albig stand an der Spitze der schleswig-holsteinischen Delegation; Königin Margarete II nahm ebenfalls persönlich an dieser Feierstunde teil.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen