Romanübersetzung: Rebus auf Gälisch


Ian Rankin und seine Kommissar Rebus - Romane sind weltbekannt. Der 54-jährige Schotte setzt sich für die Bewahrung von Minderheitensprachen ein. Über Twitter freute sich der Erfolgsautor mitteilen zu können, dass eines seiner Buch in eine der weniger genutzten Sprachen Europas - Gälisch - übersetzt worden sei.



"After all these years, finally translated into Gaelic!" tweeted world famous writer Ian Rankin today on the release of his crime novel 'Rebus' in #Gàidhlig.

FAKTEN
Die kritische Grenze für das Überleben einer Sprache liegt bei 300.000 Angehörigen. Dies bedeutet, dass rund 80% aller Sprachen der europäischen Minderheiten vom Aussterben bedroht sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen